Blick in den gro0en Rosensaal der Universität Jena

Feierliche Verleihung der Ehrendoktorwürde

an Prof. Dr. Euler R. Westphal, Faculdade Luterana de Teologia (São Bento do Sul)
Blick in den gro0en Rosensaal der Universität Jena
Foto: Jan-Peter Kasper (Universität Jena)
Diese Veranstaltung ist beendet.
Veranstaltungseckdaten
Diese Veranstaltung im ICS-Format exportieren
Beginn
Ende
Veranstaltungsart
Öffentlicher Abendvortrag
Ort
Rosensäle
Fürstengraben 27
07743 Jena
Google Maps – LageplanExterner Link
Livestream
Zum Livestream
Referent/in
Prof. Dr. Euler Westphal
Veranstalter
Theologische Fakultät
Ansprechpartner/in
Diana Joseph
Barrierefreier Zugang
nein
Öffentlich
ja
Zur Original-Veranstaltung
Prof. Dr. Euler Wetsphal
Prof. Dr. Euler Wetsphal
Foto: privat

Mit Prof. Westphal (geb. 2.7.1956) würdigt die Theologische Fakultät der Universität Jena  einen national und international hoch angesehenen brasilianischen Wissenschaftler für seine sozialkaritativen, institutionellen, systematisch-theologischen, ethischen und kulturwissenschaftlichen Verdienste. Diese hat er nicht nur beim praktischen Aufbau der diakonischen Arbeit der Missao Evangelica Uniao Crista (MEUC) in Rio do Sul und Blumenau, sondern auch durch die Gründung und Leitung der Faculdade Luterana de Theologia (FLT) in Sao Bento do Sul erworben.

An unserer Partnerfakultät ist er Professor für Systematische Theologie sowie gleichzeitig Professor für Ethik und Kultur an der Universidade da Regiao de Joinville (UNIVILLE) des Bundesstaates Santa Catarina. Seine Projekte und Publikationen u.a. zur Befreiungstheologie und Bioethik sind einschlägig. 

Zugleich wird mit der Auszeichnung intensive Partnerschaft der Jenaer Fakultät mit der FLT. Gleichzeitig pflegt Prof. Westpahl nicht nur intensive Kontakte zu unserer Fakultät (u.a. als Gastprofessor), sondern kooperiert auch seit geraumer Zeit mit Prof. Dr. mult. Nikolaus Knoepffler vom Ethikzentrum und Prof. Dr. Ralf Koerrenz vom Institut für Bildung und Kultur der Universität Jena.

Information

Die Einladung zur Festveranstaltung finden Sie unter diesem Linkpdf, 741 kb.